Duschanbe (Душанбе)

In der Kühle des ersten Morgens in der Hauptstadt bin ich den kilometerlangen Rudaki-Boulevard abgelaufen, um einen ersten Eindruck bei Tageslicht zu gewinnen; der erste Eindruck in der Ankunftsnacht war, daß die Leute gerne ausgehen und auf der Straße bleiben (jedenfalls im Sommer). Obwohl etwas kleiner als Bischkek, machte es auf mich einen „hauptstädtischeren“ Eindruck, was den vielen monumentalen Staatsbauten aus der Sowjetzeit, aber auch danach, geschuldet sein mag.

image

Denkmal am internationalen Flughafen

 

Veröffentlicht mit WordPress für Android

Kommentare

Duschanbe (Душанбе) — 1 Kommentar

  1. Einen unserer Ansprechpartner für den Autoverkauf konnte ich nicht besuchen, weil er zur Zeit in Deutschland weilt; jetzt wird Dieter (der ja bekanntlich aus geschäftlichen Gründen nicht mitkonnte) die Sache selbst in die Hand nehmen.

    Danach habe ich noch einen Besuch bei einem Institut für deutschen Sprachunterricht, welches mit dem Goetheinstitut zusammenarbeitet, gemacht, und die freundlichen Mitarbeiter von ihrer eigentlichen Arbeit abgehalten, indem ich ihnen von unserer Veranstaltung erzählte. Sie können uns evtl. Organisationen vermitteln, welche gespendete Autos entgegennehmen und sich um die steuerliche und zolltechnische Abwicklung kümmern.